Sich selber zu vermarkten und zu verkaufen ist viel schwieriger, als das für andere oder ein Produkt zu machen.

Seit Beginn des Jahres bin ich dran, meine Positionierung als Fotografin auf dem Markt zu verbessern. Dieser erste Schritt war gar nicht so einfach. Sämtliche Dienstleistungen mussten klar definiert und deren monetären Wert bestimmt werden. Das steht jetzt mal soweit und die Preisliste wird demnächst auch auf meiner Homepage zu finden sein.

Im nächsten Schritt wurde mein Internet-Auftritt überdacht, überarbeitet und aktualisiert. Da dies ein rollender Prozess ist, wird dieser Bereich mich wöchentlich für ein bis zwei Stunden in Anspruch nehmen. Ziel ist nämlich, Facebook und LinkedIn in Zukunft weitgehend über den Blog zu bedienen.

Das alte Logo wurde über Bord geworfen, ein neuer Schriftzug prägt nun meine Homepage und meine Bilder.

Als nächstes werde ich neue Visitenkarten gestalten und dann drucken lassen sowie Flyer für die Akquise von Neukunden.

Ihr seht, es gibt noch viel zu tun.